Fonsstock 2007 – Tag 2

25. Juli 2007 at 10:42 pm (Konzerte)

Am Samstag Mittag wachte ich gegen 14:30 Uhr auf. Wir wollten uns um 13.00 Uhr auf dem Gelände treffen, um uns den Nordenhamer Chantychor anzusehen, der traditionsgetreu Seemannslieder trällerte. Ich stand also um 15:00 Uhr auf, nahm erstmal eine Dusche und aß dann zu Mittag. Sören hatte sein Handy aus und so blieb meine Bitte mir doch bitte mitzuteilen, wer als nächstes spielen und wann dies sein würde unbeantwortet blieb. Zum Glück war Torben (sein Bruder) auch da und dieser Antwortete auch gegen 16:40 Uhr, dass Rampires die nächste Band seien und jeden Moment loslegen würden. Da ich die Rampires extremst geil finde machte ich mich sofort auf den Weg und kam auch noch rechtzeitig zum zweiten oder dritten Stück der Band auf das Festivalgelände zurück. Wie ich es erwartet hatte, waren sie ziemlich geil und rockten was das Zeug hält. Nur leider leider war es einfach noch zu früh für die meisten, um sich stilvoll und sinngemäß zu der Musik zu bewegen und so rockten sie da vorne leider ziemlich alleine. :/ Immerhin schaffte der Sänger es noch ein paar Leute dazu zu bewegen ihn aufzufangen und er ließ sich von diesen ein bischen herumtragen, während er ganz cool weiter in sein Mikro brüllte.

Wohwowo. Rock die Scheiße fett! Nach einer kurzer Pause betraten die Mad Monks die Bühne und sofort war von dem Platz davor nichts mehr zu erkennen. Alles war voller Menschen das war schon fast unheimlich! Und natürlich waren die Mad Monks gut! Sie sind es immer! ;) Da mir meine Beine noch vom Vortag so richtig doll weh taten, tanzte ich nicht ganz so extrem, ging dabei aber trotzdem noch gut ab. Wie es die Tradition verlangt, schmissen sich bei „Mechiko“ alle Zuhör-Schauer brav in den Dreck und warteten, bis die Musik wieder begann. Die Mad Monks waren nach NoRMAhl, die zweite der drei Bands im Bunde, auf die ich mich wie ein Kind freute und sie übertrafen meine Erwartungen sogar wieder einmal.

Die nächste Band Samstag waren The Creetins aus Kiel, die ganz gute Musik ablieferten, mich aber auf Grund der Eintönigkeit nicht beeindruckten. Unterdessen, traf ich Marcel alias Uarrr!, den ich auch schon kurz nach meiner Ankunft am Freitag kurz gesprochen hatte wieder und wir unterhielten uns kurz. Sei Kumpel lud uns noch zum Schrottrock Festival ein und dann gingen wir wieder getrennte Wege. Ich froh als auch The Creetins das Feld räumten und Platz machten für die Überband schlechthin: Bitume!

Bitume waren Gott! Anders kann man das nicht sagen. Ich konnte alle Lieder mitsingen und tanzte mir nachdem ich mein Bier aushatte die Seele aus dem Leib! Bitume traten in einer anderen Formation auf als gewohnt… Für den Bassisten, welcher heute nicht auftreten konnte, stand sein Bruder auf der Bühne. Etwas später trat noch ein Friseur aus Oldenburg auf die Bühne, der genau ein Lied Zeit hatte, einem Mädel eine neue Frisur zu verpassen. Da war nochmal richtig Action auf der Bühne angesagt! Nach 100 Zugaben, verließen die Jungs leider die Bühne um Platz zu machen für Frau Doktor, eine Ska-Band (angeblich die beste Deutschlands) aus Wiesbaden.

Die Musik hat mir schon gefallen und getanzt hab ich auch bis zum Schluss, aber Bitume waren eindeutig mehr mein Fall, zumal ich von Frau Doktor auch nicht ein einziges Lied kannte. Nach weiteren 150 Zugaben und Lobhymnen an das Organisationsteam leutete das Ende dieses wunderbaren Festivals ein. Eigentlich wollte ich mit Marcel noch ’n Bier trinken, aber es waren schon alle verschwunden, bzw. ich konnte keinen mehr finden. Also in diesem Sinne: Alles gute nachträglich, Marcel, den ich nur als Marci kenne! ;)

Ich ging wieder zu meinem Fahrrad, welches ich auch schnell aufgeschlossen bekam und fuhr ohne weitere Zwischenfälle nach Hause, während mir mein Handy Licht spendete. Dort fiel ich totglücklich und genauso kaputt in mein Bett und schlief friedlich ein.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Kampfschnecke said,

    aua XD die schmerzen kann ich mir gut vorstelln! muskelkater! 100 pro!!!! XD

  2. derSich said,

    Ja. Und das geile ist. Es tut immer noch weh, wenn ich Treppen hinabsteigen muss… xD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: