Death Metal in der Jahnhalle? Geil!

8. September 2007 at 12:09 am (Konzerte)

Gestern gab es endlich mal wieder ordentliche Musik in der Jahnhalle. Ich war leider nur mit einem Kumpel da (mit mehreren wäre es sicherlich lustiger gewesen), aber so wars auch geil^^.

Gegen halb 9 kamen wir bei der Jahnhalle an und die erste Band „Aparathus“ spielte bereits. Sie machten Death Metal und gefielen mir soweit ganz gut :). Trotzdem saßen wir erstmal nur auf der Tribüne. Anschließend kamen „Forgotten Era“, welche mir sogar noch nen ganzen ticken besser gefielen! :).

Zum Glück sind wir erst zu den letzten 3-4 Liedern aufgestanden und haben uns dann vor der Bühne positioniert, wo ich ausgiebig mein Kopffell schüttelte. Adrian bangte, trotz kurzer Haare, auch nicht schlecht.

Da wir mit dem Auto da waren konnte ich nichts alkoholisches trinken und begnügte mich somit mit der einen oder anderen kalten Cola, während Adrian Bier trank.

Später am Abend betraten dann die Headliner die Bühne. Man nennt sie „MOWHA“ und so heißen sie auch! Während Forgotten Era ihre Musik noch mit einen Keyboard unterstützten, legten diese Jungs richtig los. Technisch sicherlich nicht so gut wie Forgotten Era, aber dafür umso härter!

Zuerst trug der Sänger eine Maske, welche er aber später ablegte. So sah man dann nicht mehr die Maske sondern den Freak dahinter… und das ist keine Übertreibung oder böse Zurede sondern die harte Realität!^^

Ihre Musik ist recht gut mit Slipknot und Soulfly vergleichbar, zumal sie auch einige Stücke der besagten Bands zum besten gaben. Damit hatte ich nun garnicht gerechnet. Ich bekam irgendwann kaum noch Luft und mein Nacken fühlte sich an, als hätte mir jeman Blei darauf gegossen. Nichtsdestotrotz setzte ich meinen Harrwirbel fort, pogte noch ein bischen und war dann um 23:15 Uhr total am Ende! Adrian ging es nicht anders, etwas kühles musste her!

Nach diesem Genuss machten wir uns dann wieder begleitet von „Mob Rules“ auf den Weg nach Hause, wo ich ihm noch die Die Ärzte Karte in die Hand drückte. Nach einer kurzen Unterhaltung wollte er dann auch nach Hause und ich hatte Zeit (un d sogar ’n bischen Lust), diesen kleinen Bericht zu kritzeln.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Adrian said,

    am anfang fühlte mich echt wie ein kleiner außenseiter mit den kurzen haaren :D

    zum konzert
    die erste band gefiel mir überhaupt nicht, die zweite hatte einen prima gitarristen und mit dem keyboard klangs auch ganz lustig.
    “MOWHA“ war dann einfach nur noch geil.
    der abend hat meine erwartungen übertroffen ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: