Arbeitsreicher Tag

9. Oktober 2007 at 10:54 pm (Hauptblog, Schule)

Direkt heute morgen, als ich auf der Arbeit erschien, erreichte mich die Nachricht, dass in unserem Betrieb in Bremerhaven ein Rechner rummukt. Ich musste mir also eine unserer Schleudern schnappen und rüberfahren. Vorher installierte ich aber noch fix einen Ersatzrechner und packte etwas Werkzeug und meine CD-Mappe ein.

Damit bewaffnet marschierte ich zum Pförtnerhaus und ließ mir einen Wagen geben. Natürlich bekam ich den 100 Jahre alten Audi, über den sich der komplette Betrieb beschwert… aber irgendwie ist die Karre ganz cool. Ich bin es wohl gewohnt Schrottautos zu fahren^^. Heute wählte ich nicht den Weg durch den Tunnel, sondern fuhr mit der Fähre. Da die Zeit aber knapp war bin ich auf dem Weg dort hin ein bischen schneller gefahren als erlaubt^^^^^^. Hab sie aber noch locker bekommen und mir dann ein Ticket für die Hin- und Rückfahrt gekauft.

Auf der anderen Weserseite dann die große Überraschung. ALLES DICHT!!!
Ich konnte nicht auf die Hauptstraße wechseln, da hier einfach ALLES DICHT war… -.-  Der einzige Weg führte über den Fischereihafen und DAS ist ein verdammt großer Umweg! :/

Nach etlichen roten Ampeln im Baustellenverkehr und kurzem warten an der Schleuse erreichte ich irgendwann mein Ziel und gönnte mir erstmal ein paar Schluck meines Getränks. Anschließen schnappte ich mir den Ersatzrechner und stiefelte hoch ins Bürogebäude (wo ich auch schon seeehnlichst erwartet wurde).  Glücklicherweise hatte ich Herrn R. schon vorher darum gebeten, alle Daten vom alten Rechner auf dem Server zu speichern. Das ersparte mir einiges an Zeit und da ich den Ersatzrechner dabei hatte, schaute ich mir seine alte Mühle garnicht mehr an und tauschte sie direkt aus.

Vor Ort installierte ich noch allerhand an Software, schaute mir einen eiernden Lüfter an, ließ Herr R. alles testen und verschwand dann schnell wieder… Diesmal nicht mit der Fähre – den Scheiß mach ich bestimmt nicht noch mal mit!

Ich kam gerade noch rechtzeitig zur Mittagszeit wieder im Betrieb an und wir gönnten uns erstmal ein schönes Sandwich bei Subway. :)

Etwas später erschien Herr W. und redete sehr viel. Irgendwann ging er wieder…

Komischer Tag…

Den Abend hab ich damit verbracht endlich mal nachzuholen, was ich in der Schule verschwitzt hatte… (Du warst mir ’ne große Hilfe, Sarah. Danke!) und sogar die Hausaufgaben habe ich gemacht!! Ich freue mich schon darauf morgen früh meine Mitschüler beim hektischen Abschreiben von Hausaufgaben zu beobachten. Diesmal gehöre ich nämlich nicht dazu! ^-^

Advertisements

1 Kommentar

  1. Sarah said,

    wow, das war ja echt nen hammer tag <3

    ich freu mich für dich, dass du alles geschafft hast!! :D
    und wenn ich nen bissl helfen konnte, dann freut mich das gleich umso mehr ^^
    gern geschehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: