Shoppen

3. November 2007 at 9:35 pm (Hauptblog)

Ich hätte nicht gedacht, dass ich so gut hochkommen würde. Um 11:20 stand ich auf, schnappte mir ein paar Klamotten und ein Handtuch und ging erstmal duschen. Um 11:45 Uhr ging ich dann ohne was gegessen oder getrunken zu haben aus dem Haus und wollte gerade zum Zug… da fiel mir auf, dass ich eigentlich doch ganz fitt war. Ich rief also Kai an und fragte schnell nach ob sie sich schon eine Karte gekauft hatten. Dies war glücklicherweise nicht der Fall und so ging ich wieder rein und holte den Autoschlüssel.

Am Bahnhof in Rodenkirchen lud ich dann Sarah, Pia und Kai ein und wir fuhren richtung Oldenburg. Eine Odyssee begann… Einzelheiten will ich ersparen, aber eine gewisse Person hat VERDAMMT LANGE gebraucht um endlich mal was zu finden, dass ihr gefällt und ich durfte Kleiderständer spielen. Das war natürlich sehr aufregend. Ich war totmüde (bin ich noch) und musste also shoppen gehen. Für mich selbst hab ich nichts gefunden, hatte aber auch keine große Lust sachen anzuprobieren et cetera. Zum Schluss wollte man mir noch ’ne Jeans andrehen die mir sogar ganz gut gefiel, aber 100€ für ’ne Hose sind mir dann doch etwas viel…

Ansonsten war körperliche Nähe sehr geschätzt, was ich total schön fand (:.Der einzige Lichtblick in dem ganzen Klamotten-Chaos. Anfangs hatte ich ja noch kaum ein Problem damit aber je länger der Tag andauerte desto lästiger wurde es mir und ich wäre das eine oder andere mal beinahe im Stehen eingepennt… >_> Shoppen ist halt absolut nicht mein Ding.

Die anderen haben alle irgendwas gefunden. Aber ich konnte mich nicht mal zum Schluss, als wir zu Saturn gingen dafür begeistern etwas zu kaufen. Ich hab ja schließlich auch noch 2 CDs hier liegen, die ich quasi noch garnicht gehört habe.

Zum einen wie bereits erwähnt „Die Ärzte – Jazz ist anders „, und zum anderen das wundervolle Album „Six White Russians and a Pink Pussycat“ von Room Eleven. (:

Nachdem wir bei Saturn waren und auch hier einiges an Geld gelassen wurde machten wir uns wieder auf den Weg zum Parkhaus. Ich zahlte die 5,50€ (wobei mich Sarah zum Glück unterstützte – ich hatte kaum noch Münzgeld) und wir gingen wieder zum Auto, luden die Tüten ein und bahnten uns einen Weg durchs Parkhaus nach draußen… Der Rest der Fahrt verlief unspektakulär und nach einer viel zu kurzen Verabschiedung sitz ich nun todmüde hier, habe Sehnsucht, höre Room Eleven und schreibe diese Zeilen…

PS: Ich hoffe Emile hat den dunklen Raum gut überstanden ^-^

Advertisements

6 Kommentare

  1. Sarah said,

    <3
    emile hat alles bestens überstanden! vielen dank nochmals!! *knuff*

    öö das neue ärzte-album gefällt mir übrigens ganz gut <3 ich war bei saturn sooo kurz davor das zu kaufen, aber dieser…. pizzakarton…. würde mich ja arg nerven ôo
    darum hab ichs sein lassen.
    dabei gefallen mir ‚lasse redn‘ und ’nur ein kuss‘ so sehr ;__;
    *schnief* meinst du, du könntest mir die beiden songs bei gelegenheit mal schicken?
    *dackelblick aufsetz*

  2. derSich said,

    Schön, dass es dir gefällt. :)
    Aber nein, denn das wäre nicht legal *zwinker*.

  3. Kampfschnecke x) said,

    tyyyyyyyyyypisch christian XD

  4. Pia said,

    aber die hOse hättest du dir doch mal gönnen können.. !!!!

  5. derSich said,

    Bitte? Ich kauf mir doch keine Hose für 100€!!!!
    Niemals im Leben. Außerdem mag ich meine Hosen und es ist mir ganz salopp gesagt scheiß egal was andere davon halten. Das war es immer und wird es immer sein.

  6. künstli.ich said,

    shoppen ist doch toll ;D
    und man kann sich echt mal was gönnen :P

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: