Freitag, 30. November 2007 Die Ärzte – Bremen (AWD-Dome) (Teil 1)

2. Dezember 2007 at 6:18 pm (Hauptblog, Konzerte)

Lange musstet ihr warten, aber ich sah mich nicht dazu im Stande wesentlich früher damit anzufangen. Nun ist es endlich so weit und der Bericht ist sogar so lang geworden, dass ich ihn lieber mal aufgeteilt habe.

Hier ist der von einigen schon lang ersehnte Bericht zum Die Ärzte Konzert am 30. November!

Bereits am 24. Juni 2007 sicherte ich mir 4 Karten für das kommende Die Ärzte Konzert in Bremen. Dies war auch bitter nötig wie sich herausstellte, denn schon 2 Tage später hörte ich von einem bekannten, dass er keine Karte mehr bekommen hat – ausverkauft. Kai hatte da mehr Glück: Er kaufte seine Karte nur einen Tag nach mir. Das Geld von den anderen hatte ich aber noch lange nicht bekommen… erst nach einigen Monaten (nämlich zur Zeit des Nordenhamer Stadtfestes) bekam ich die erste Karte von Adrian bezahlt. Später kam es dann dazu, dass er nach Köln musste um zu studieren. Seine Karte ist er für schlappe 70€ losgeworden, da hätte ich sie auch behalten können. Es gab nämlich noch reichlich Leute die gerne mitgekommen wären. :/

Der neu Plan sah also so aus, dass ich fahren würde und mit mir Kai, Mirko und Sören kämen. Daraus wurde aber auch nichts, da JD und Nikki auf einmal doch Karten hatten (erst hieß es sie hätten keine mehr bekommen). Es entstand ein kleiner Engpass und so wollte JD, Kai in Oldenburg mitnehmen und Nikki mit uns fahren. Daraus wurde aber auch nichts (meine arme Handyrechnung :() und so begab es sich, dass JD, Nikki und Kai zusammen fuhren und wir somit nurnoch zu dritt waren. Sören bot sich als Fahrer an und die beiden kamen gegen 17:45 Uhr bei mir an und sammelten mich ein. Bereits einen Tag vorher stellte ich noch eine CD fürs Auto zusammen, damit wir uns auch richtig auf das Konzert einstimmen könnten. Und das taten wir auch: Schon nach den ersten Klängen war die Stimmung im Auto gigantisch! Mirko schlürfte hinten seinen Bacardi Razz während ich vorne zu der Musik abging und Sören das Steuerrad hielt. Wir sangen alle drei lautstark mit!

So langsam näherten wir uns Bremen und dort sind nurnoch 120 km/h auf der Autobahn erlaubt. Ich gönnte mir einen kleinen Scherz und sagte zu Sören: „Pass auf, hier darfst du nurnoch 120 fahren!“ Er fuhr die ganze Zeit etwa 100 bis 110 km/h xD. In Bremen angekommen schließlich nahmen wir wie geplant die Abfahrt „Bremen – Überseestadt“ und fuhren immer gerade aus… nur einmal fuhren wir eine Brücke hoch wo wir uns hätten rechts halten müssen. Shit happens – der Kreisverkehr den wir erwarteten kam einfach nicht. Völlig verzweifelt steuerte Sören das Auto erstmal quer durch Bremen, nahm dabei auch die eine oder andere rote Ampel mit und legte waghalsige Manöver hin. Einmal wurden wir sogar von einer Straßenbahn verfolgt! xD

Nach einer Weile rumgegurke fiel Sören dann aber ein „ä“ Aufkleber mit drei Punkten über dem „a“ auf der Rückscheibe eines Autos auf. Wie besessen ordnete er sich brutal rechts ein und folgte dem Wagen aus Stade. An einer wenig befahrenen Straße schließlich hielt er an und Sören tat es ihm gleich.

Als das Auto auch nach einigen Minuten nicht weiterfuhr und das Warnblinklicht einschaltete stieg Sören aus und ging hinüber um zu fragen, ob die wüssten wo es lang geht. Natürlich wussten sie! Aber sie warteten wohl noch auf einen Kollegen der in 5 Minuten kommen sollte… nach geschätzten 10 Minuten hatten sich alle im vor uns befindlichen Auto einmal (in ’nem Gebüsch) entleert und die Polizei machte auf sich aufmerksam. Unser Fahrer erklärte dem Polizisten dass wir uns nur verfahren hätten, dann aber den Wagen mit dem „ä“ sahen und dem einfach hinterherfuhren. Das schien den Herrn Polizeibeamten aber nicht zu jucken und er sagte uns, dass wir dann doch bitte auf der anderen Straßenseite in eine Parkbucht fahren sollten, da wir hier nicht stehen bleiben könnten. Damit verließen sie uns auch schon wieder uns Sören tat wie ihm geheißen.

Die ganze Situation war einfach zu lustig. Wir warteten bestimmt 20 Minuten auf jemanden den wir überhaupt nicht kannten, nur weil der ein Navi hatte. Ich rief also Kai an um Meldung zu machen. Heraus kam ein witziges Gespräch, dass länger dauerte als ich dachte… Kai meint außerdem, das da auch viel Trara bei ihnen wäre. Ein Autounfall und überall Blaulicht. Nach dieser Unterhaltung musste Mirko dann auch mal dringend und ich stieg aus um ihn raus zu lassen. Gerade als er die Straße halb überquert hatte winkte aber unser Unbekannter, dass es weiter geht und wir winkten unsererseits Mirko zurück.

Während wir das „ä“ verfolgten wurde Mirkos Harndrang schlimmer und er wurde langsam weinerlich. Das ging sogar so weit, dass er Sören anschrie, dass er endlich anhalten soll. Dieser meinte aber nur „NEIN, MAN ICH FAHR DENEN JETZT HINTERHER!“ oder sowas… xD. Mirko schrie und schrie und SCHRIE und ich sagte ihm er solle doch einfach sein Ding dichthalten, so dass nichts rauskommen kann… getan hat er das nicht xD.

Schließlich jedoch geschah etwas wirklich erstaunliches. Mirko lief der Schweiß die Stirn runter und er rieb sich seine Hände nervös durchs Gesicht. Das sah für mich aus als würde er gerade einen heftigen Orgasmus bekommen! Da sah auch Sören ein, dass es ernst wurde und er hielt sofort an. Ich sprang raus und Mirko rannte zum nächsten Gebüsch. Freundlicherweise RANNTE er nach seinem Druckablass zurück zum Auto, so dass wir schnell weiter konnten. Die anderen waren aber schon weg (Wäre ja auch zu schön gewesen…). Wir setzen unseren Weg also auf eigene Faust weiter und bogen in ein paar Straßen ein.

Nach nur wenigen Momenten meinte Sören ein Schild gesehen zu haben auf dem irgendetwas mit „Die Ärzte“ stünde. Er suchte sich also eine Wendemöglichkeit und TATSÄCHLICH – da war so ein Schild: „Die Ärzte – AWD Dome“ und dann ein Pfeil nach rechts. Schwupps hinterher, noch ein paar Pfeilen gefolgt und schon waren wir da. Wir gaben dem netten Mann an der Schranke zum Parkplatz die 2,50 €, wünchten ihm einen schönen Abend und suchten uns einen Parkplatz (es waren schon verdammt viele Autos da!). Nach kurzer Zeit fanden wir auch einen nahe am Ausgang und machten uns auf den Weg zur Halle.

Dort sahen wir dann die Mörderschlange, deren Ende wir kaum sehen konnten… mehrere hundert Meter war sie lang. Da wir keinen Bock hatten uns da ganz hinten anzustellen und ich schätze, dass die anderen schon da sein würden, gingen wir einfach die Schlange entlang und ich hielt nach ihnen ausschau. Nach kurzer Zeit sah ich die drei dann und wir stellten uns ganz dreist zu ihnen. Man begrüßte sich, ich erfuhr, dass Nikki die Karten schon die ganze Zeit hatten und JD damit überraschen wollte und watschelte dann wieder voran, denn es ging erstaunlich schnell weiter. An der Reihe lief ein Mann vorbei der seine Karte verticken wollte: „Fuffzich Euro.“ Dass er die loswurde war ja mehr als klar. Echt ein Bombenpreis! Ein Kollege hätte mir glatt noch 120 € für ’ne Karte bezahlt und anderen geht es da sicherlich ähnlich. Scheint also echt ein netter Geselle gewesen zu sein der Kerl.

Ein anderer suchte nach Karten und ging dabei die ganze Schlange ab. Noch ein weiterer verkaufte Dosenbier. 2 € die Dose! So macht man Geschäfte, denn gekauft wurde reichlich ;). Als wir schon ein gutes Stück vorangekommen waren machte unser 2,06 m Mann Sören die scherzhafte Bemerkung, dass es zwei Schlangen gäbe. Die andere sei genauso lang und sie würden beide vor dem Eingang zusammenfließen. Ich dachte mir. Scheiße, O.K. … das wird er von da oben sicherlich richtig gesehen haben und tatsächlich: Da war eine zweite Schlange, ebenso lang wie unsere. Sören der vorher nur einen Spaß gemacht hatte fiel vom Glauben ab „Scheiße da ist ja wirklich ’ne zweite Schlange! O.O“.

Es dauerte garnicht lange, da standen wir auch schon vorm Eingang, wo etliche Flaschen, Decken und anderes Gerümpel rumlagen. Nach kurzem Durchsuchen und Karten abreißen

gelangten wir dann endlich in den AWD-Dome und wärmten uns erstmal auf. Es war nämlich doch recht kalt draußen… Apropos kalt und draußen: Ganz am Anfang der Schlange sahen wir noch ein paar Verrückte mit kurzer Hose und T-Shirt… *brrr* Leute gibts o.O. JD, Nikki und Mirko kauften sich ein Shirt und dabei gingen Kai, JD und Nikki auch schon verloren. Wir waren nurnoch zu dritt. Nachdem wir das Klo gefunden und benutzt hatten (ein Labyrinth!) gönnten wir uns erstmal einen staubtrockenen „Zweifuffzich Brezel“. Danach gingen wir endlich in die Halle…

Advertisements

5 Kommentare

  1. Kampfschnecke x) said,

    armer mirko XD

  2. Anna said,

    viel zu lang xD *finger vom scollen wehtut*

  3. derSich said,

    Niemand zwingt euch das zu lesen :P
    Ich schreibe diese Berichte auch hauptsächlich für mich, damit ich ’ne schöne Erinnerung an die Konzerte habe. =)

  4. Kampfschnecke x) said,

    ich finds lustig mitlesen zu dürfen, wie ihr den mirko quält :)

  5. derSich said,

    Wir quälen Mirko doch nicht!? O.O

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: