Abstinenz

26. Januar 2008 at 2:21 pm (Hauptblog)

Die letzten Tage gab es hier nichts neues. Das hat gleich mehrere Gründe. Zunächst mal gab es ein parr Differenzen, die sich aber glücklicherweise wieder geklärt haben und dann war ich Donnerstag noch den ganzen Tag beruflich in Hamburg.

Mein Chef rief mich am Mittwoch Nachmittag an, dass ein Auto für mich reserviert wurde und ich bitte um 09:00 Uhr in Bremen sein sollte. Von dort aus sollte es dann weiter nach Hamburg gehen. Ich kam also um kurz nach acht am Donnerstag morgen bei der Arbeit an, druckte mir noch schnell ’ne Route aus und fuhr nach Bremen. Nachdem ich zunächst in die falsche Straße einbog kam ich dann auch um kurz nach neun in Bremen an, wo mein Chef allerdings noch zu tun hatte. Ich saß also erstmal nur blöde rum und wartete. Zum Glück ging in diesem Raum noch ein Rechner kaputt, so dass ich doch noch ein bischen was zu tun hatte. Nachdem wir im Auto eine neue Grafikkarte gefunden und ich sie eingebaut hatte lief die Kiste dann aber wieder rund. Mein Chef hatte aber noch dies und das zu tun, so dass wir uns erst gegen 11:00 Uhr auf den Weg nach Hamburg machen konnten.

Um kurz nach 12 kamen wir schließlich in der Hansestadt an und bogen direkt zu unserem Standort im Hafen ein. Dort richteten wir ein neues Datensicherungssystem ein und reparierten noch einen PC, was sich als schwerer herausstelle als wir zunächst annahmen (komisches Patent…). So kam es, dass wir erst zwei Stunden zu spät wieder los konnten und dann fuhren wir noch nicht mal zurück – nein. Es ging direkt weiter zu einem anderen Standort in Hamburg, wo noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen waren. Auf dem Weg dahin fuhren wir aber noch schnell durch MC Drive, so dass ich um halb fünf meine erste Mahlzeit zu mir nehmen konnte. Ich war schon fast verhungert! Sehr schön auch, dass es dort ein reines Raucherbüro war, so dass meine Klamotten und Haare fürchterlich stanken…

Es muss schon etwa 18:30 Uhr gewesen sein, als wir uns endlich wieder auf den Weg nach Hause machten. Um 19:35 waren wir dann in Bremen und ich stieg wieder in den Firmenwagen mit dem ich gekommen war, wo ich erstmal eine meiner mitgebrachten CDs einschmiss. Die ganze Zeit, die ich im Auto von meinem Chef war  musste ich nämlich entweder Bremen 4 oder NDR Info ertragen… 40 Minuten später war ich dann auch (dank nicht vorhandenem Tempolimit) wieder zu Hause, ging duschen und fuhr direkt weiter zu Sarah, die Spaghetti Bolognaise gemacht hatte. <333

Suuuuuuuuper lecker kann ich nur sagen! :D Das kannste gerne öfters mal machen, Süße. ;) :D

Advertisements

1 Kommentar

  1. Sarah said,

    zu befehl, mein meister XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: