Erklärung der OHG, sowie KG anhand eines Beispiels

30. April 2008 at 7:46 pm (Hauptblog, Schule)


(klicken!)

Anhand dieses Beispiels hat uns unser Lehrer heute die Funktion der OHG, sowie der KG erklärt. Einfach nur genial. Das MUSSTE ich fotografieren. :D

Wer eine genauere Erklärung wünscht, soll dies kundtun. ;) Ich hab aber (vermutlich) erstmal keine Zeit bis nächsten Mittwoch, denn am Mittwoch muss ich meine schriftliche Prüfung schreiben und es will noch einiges gelernt werden……………………

Advertisements

12 Kommentare

  1. Eydrién said,

    also ich versteh bis ins detaill alles ;-)

  2. Corinna said,

    Noch einer der nächsten Mittwoch Prüfung hat?! Herrjee…

    Aber erklär mir doch mal OHG und KG, muss ich nächste Woche nämlich auch alles wissen ;)

  3. derSich said,

    So wie ich das verstanden hab:

    – Ede gründet das Unternehmen „Tattoo Ede“
    – Edes ukrainische Freundin Ute hat noch eine Idee. Sie bringt eine Kneifzange mit in das Unternehmen, damit sie Piercings stechen kann.
    – Die beiden gründen nun eine OHG, die „Piercing & Tattoo Ede OHG“
    – Sie sind nun völlig auf sich gestellt und wenn einer von beiden Scheiße baut, muss der andere es mit ausbaden. Sie haften also solidarisch.
    – Weil Ede meint, dass man in dem Milleu ja auch auffallen muss, kauft er sich einen Porsche (rechts)
    – Der Mann hinter dem Porsche ist der Autohändler, der die Schlüssel hinhält und sich auf das Geld freut.
    – Ute ist davon garnicht begeistert, da sie ja mit zu der OHG gehört und wenn sie pleite gehen sollten, wird der Autohändler auch zu ihr kommen und wenns hart kommt Privatvermögen beanspruchen.
    – Damit haften die beiden nämlich, wenn sie kein Kapital mehr haben.
    – Nun meint Ede aber ja, dass das alles wunderbar läuft und er den Wagen unbedingt braucht – Wagen ist gekauft.
    – Kommen wir zum linken Bild. Wir sehen einen Bänker, der vor seiner Bank steht.
    – Dieser hat noch eine tolle Idee. „Ihr müsst unbedingt auch Brandings machen. Ich gebe euch den Lötkolben dafür!“
    – Das ist für den Bänker ein Risikogeschäft, denn wenn Ede pleite gehen sollte, wird er seinen Lötkolben niemals wiedersehen. Andererseits kann er aber Gewinn daraus erziehlen, wenn das Geschäft gut läuft.

    Jetzt komm ich nurnoch durcheinander und lass es daher. ^^

  4. Corinna said,

    Äh…ok… danke… ich werde mich dann wohl doch lieber an die Erklärung aus dem Buch halten :D

  5. derSich said,

    xDDDD

  6. Eydrién said,

    in deiner erklärung wird ja keinmal die „kg“ erwähnt :-O

  7. derSich said,

    So weit bin ich auch nicht mehr gekommen :D

  8. künstli.ich said,

    viel glück @ mittwoch

  9. derSich said,

    Danke sehr. :)

  10. Chris said,

    Leider ist hier kein Bild zu sehen – würde ich aber gerne sehen – kann man da noch was machen? Würde mich freuen ;-)
    LG

  11. derSich said,

    Ja ich habe das Bild neu verlinkt. Flickr erlaubt wohl kein direktes verlinken mehr, weshalb jetzt alle Bilder die ich bei Flickr hochgeladen hatte nicht mehr im Blog sind >_>

  12. Jessica live said,

    Ich liebe euch alle so sehr!!! :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: