Aufräumaktion

14. Juli 2008 at 8:20 am (Hauptblog)

Fünfeinhalb. Das ist die Anzahl der Stunden, die ich gestern damit verbrachte mein Zimmer auf Vordermann zu bringen. Ich begann damit den Müll nach Plastik und Papier zu sortieren, brachte erstmal alle Klamotten raus die so rumlagen (und das waren einige) und stürzte mich dann ins Chaos. Überall lagen noch Unterlagen von meiner Ausbildung, der Schule, Arbeitsamt und hastenichgesehn herum. Ich hab sie alle durchgesehen, sortiert und gut weggepackt. Dann war mein Schreibtisch dran. Eine schwere Geburt weil ich jeden der unzähligen Zettel die darauf verteilt waren erstmal vom restlichen Müll trennen und dann auch noch genau lesen musste. Jaja, ich kann mich schwer von Dingen trennen… Nichts desto trotz habe ich ’ne ganze Menge weggeworfen. Angefangen bei den Schränken, auf denen einige alte Kartons die ich nicht mehr brauche (zum Beispiel der, von meiner PSX), meine alten Plastikmodelle von Revell, sowie diverse große Papier/Plastik-Tüten von der CeBIT (anno 2005 :D) standen. All das warf ich weg. Wurde eh längst Zeit. Nicht zu vergessen die diversen Amazon-Kartons, aus denen ich erstmal noch die Rechnungen rausfischen musste, bevor ich sie ins Stücke riss und entsorgte

Der größte Chaospunkt befand sich allerdings unter meinem Bett… ich fand dort Dinge die ich schon ewig nicht mehr sah und auch garnicht vermisst habe. Dementsprechend -> Müll. ^^ Aber ich entdeckte dort auch etwas ganz tolles wieder. Ein Puzzel nämlich, dass ich vor Ewigkeiten mal angefangen hatte, aber nie zuende puzzelte. Ich hoffe, dass noch alle Teile da sind. ^^ Naja heute Nachmittag gehts dann weiter. Ich muss nämlich noch Staub wischen und durchsaugen, aber das sollte das kleinste Problem sein.

Advertisements

12 Kommentare

  1. Sari said,

    ab und an kann aufräumen echt spaß machen,.v or allem, wenn man alte sachen wiederfindet^^

  2. derSich said,

    Ja naja… Spaß hats nicht gerade gemacht. Gerade wegen dem ganzen Staub der meine Atemwege und Augen zerstört hat, aber war halt nötig. Mit der richtigen Musik (200Sachen und AC/DC), gings dann aber ganz gut. :D

  3. Mia Asai said,

    Fünfeinhalb ist aber auch eine stolze Zeit… wie viele Quadratmeter hast du denn?

    Und es geht noch weiter? Ohje… da bin ich direkt froh, doch öfter mal aufzuräumen ^^;

  4. derSich said,

    Ähm… Quadratmeter? Nicht viel… mein Zimmer ist sehr klein. ^^

  5. Yuki_Keylin said,

    Ich hatte mir vorgenommen (an Silvester) komplett alles mal richtig zu entrümpeln. Tja, was habe ich bis jetzt geschafft. Ich habe grob alles weggeräumt, aber irgendwie immer noch nicht richtig ausgemistet. Ich habe ein sehr großes Zimmer, bzw. 2, und die sind dementsprechend auch voll…

    Es gibt definitiv bessere Dinge als Aufräumen. ;)

  6. Eydrién said,

    ist doch alles lüge mit dem aufräumen :D
    für 5m² braucht man niemals 5stunden ;-)

  7. Ohne Worte said,

    5 1/2 Stunden??? hast du vielleicht das Chaos nur verschlimmert und dann entnervt aufgegeben?

  8. derSich said,

    Nein es war halt einfach mal nötig. Und ich lass mich gerne ablenken… gehört aber alles zum Aufräumen. :D

  9. Ohne Worte said,

    mhmm ich finde wenn freunde kommen ist immer ein guter grund zum aufräumen…

  10. Raven said,

    Nach so einer Aktion müsste man eigentlich Vorher-Nachher Bilder haben. ^^

  11. derSich said,

    Müsste man eigentlich. Hab ich aber nicht gemacht. :D

  12. Yuki_Keylin said,

    Ist manchmal auch besser so… ;-P

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: